Diese Website ist inzwischen veraltet, wird nicht mehr gepflegt und wird voraussichtlich in einigen Monaten offline genommen. Wenn jemensch Interesse daran hat die Inhalte zu übernehmen und weiter zu pflegen, kotanktiert mich bitte über exploeco.de. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Inhalte eine Zukunft hätten. Ich stelle gerne alles Notwendige zur Verfügung und bin auch gerne bei der Einrichtung einer neuen Website oder eines neuen Wikis behilflich. Gerne kann auch ein ehemals gestarteter Ansatz reaktiviert werden, unter wiki.fsrpsy-leipzig.de.

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

uni-leipzig:psychologie:module:entwicklung2:11 [2013/07/07 20:47]
carlo [Allgemein Befunde]
uni-leipzig:psychologie:module:entwicklung2:11 [2013/07/07 21:02] (aktuell)
carlo [Abweichende Reaktion]
Zeile 167: Zeile 167:
 In einer prospektiven Studie wurden verwitwete Personen vor dem Verlust, 6 Monate nach und 18 Monate nach dem Verlust befragt. Identifiziert wurden Trauermuster über Depressionswerten (Anstieg, Verringerung, Stabilität). In einer prospektiven Studie wurden verwitwete Personen vor dem Verlust, 6 Monate nach und 18 Monate nach dem Verlust befragt. Identifiziert wurden Trauermuster über Depressionswerten (Anstieg, Verringerung, Stabilität).
  
-  * 10,7% „Normative“ Trauer -> Depressivität steigt nach Tod, fällt langfristig wieder+  * 10,7% "Normative" Trauer -> Depressivität steigt nach Tod, fällt langfristig wieder
   * 7,8% Chronische Trauer -> Depressivität steigt nach Tod, bleibt langfristig hoch   * 7,8% Chronische Trauer -> Depressivität steigt nach Tod, bleibt langfristig hoch
   * 45,9% Abwesende Trauer -> Depressivität bleibt konstant niedrig   * 45,9% Abwesende Trauer -> Depressivität bleibt konstant niedrig
Zeile 205: Zeile 205:
 === DSM-5 === === DSM-5 ===
  
-Im neuen (Stand 2013) **DSM-5** gibt es eine Diagnose für **komplizierte Trauer**. Diese Diagnose kann gestellt werden, wenn der Tod eines Angehörigen **länger als 6 Monate** zurückliegt und weitere Symptome erfüllt sind. Erfüllt sein muss in jedem Fall das erste Symptom:+Im neuen (Stand 2013) **DSM-5** gibt es eine Diagnose für "**komplizierte Trauer**". Diese Diagnose kann gestellt werden, wenn der Tod eines Angehörigen **länger als 6 Monate** zurückliegt und weitere Symptome erfüllt sind. Erfüllt sein muss in jedem Fall das erste Symptom:
  
-„Sehnsucht nach dem Toten und Leiden unter dem unerfüllten Wunsch nach einem Wiedersehen.+"Sehnsucht nach dem Toten und Leiden unter dem unerfüllten Wunsch nach einem Wiedersehen."
  
 ==== Risiken und Ressourcen ==== ==== Risiken und Ressourcen ====
 
uni-leipzig/psychologie/module/entwicklung2/11.txt · Zuletzt geändert: 2013/07/07 21:02 von carlo
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki